Instagram: Tipps und Trends 2020
So perfektionierst du dein Instagram Marketing und profitierst von den aktuellen Entwicklungen des Social Media Netzwerkes

11.03.2020
Lesezeit ~ 12 Minuten

Insbesondere für mittelständische Unternehmen spielt Instagram zur Steigerung des Bekanntheitsgrades sowie zur Kundenbindung und Neukundengewinnung eine entscheidende Rolle. Jedoch stehen diese besonders vor der Herausforderung, möglichst viel Reichweite zu generieren, um sich im Wettbewerb gegen große Konzerne zu behaupten.

Wir zeigen dir die wichtigsten Grundbausteine für die Pflege eines erfolgreichen Instagram Accounts. Erfahre außerdem die neuesten Trends, um 2020 das Potential der Facebook-Tochter voll auszuschöpfen und um schnellstmöglich messbare Erfolge zu erzielen.

Bilde eine professionelle Grundlage für deinen Erfolg

Stelle bevor du die neuesten Trends ausprobierst erst einmal sicher, dass du einen Business-Account für dein Instagram-Konto angelegt hast. Dieses bietet den Vorteil, dass Statistiken zu relevanten Informationen der Zielgruppe wie Alter, Geschlecht und Bildungsstand eingesehen werden können. Füge anschließend wichtige Informationen in deine Bio, sodass sich der Besucher deines Accounts eine Vorstellung von deinem Unternehmen machen kann. Welche wesentlichen Stichworte machen dein Unternehmen besonders und sollten daher direkt in der Bio auftauchen? 

Schaffe eine klare Stimmung auf deinem Account

Auf Instagram geht es darum, die Bildsprache deines Unternehmens zu kommunizieren. Achte daher bei der Pflege deines Instagram Accounts auf ein konsistentes Erscheinungsbild, um die Sichtbarkeit im Markt zu erhöhen und um sich von der Konkurrenz abzugrenzen. Gibt es beispielsweise ein bestimmtes farbliches Erscheinungsbild deines Unternehmens? Um Einheitlichkeit zu gewähren, sollte dein Account diesen Stil aufgreifen und eine wiederkehrende Farbgebung haben.

Achtung, das Auge isst mit: Achte auf qualitativ hochwertige Fotos

Da der amerikanische Social Media Anbieter ein rein visuelles Netzwerk ist, steht und fällt der gesamte Instagram Auftritt mit der Qualität der Fotos. Diese sind elementar, um gegenüber potentiellen Neukunden Vertrauen und Glaubwürdigkeit zu schaffen. Außerdem erhöhen qualitativ hochwertige Fotos die Wahrscheinlichkeit, dass deine Follower den Beitrag liken oder sogar teilen.

Was haben die besten Instagram Fotos gemeinsam? Ausgezeichnete Lichtverhältnisse. Insbesondere natürliches Tageslicht lässt deine Beiträge authentisch aussehen, während dunkles Licht weniger günstig für gelungene Bilder ist. Außerdem werden qualitativ hochwertige Bilder weniger mit dem Handy gemacht, sondern eher mit einer Digitalkamera, die du nachbearbeiten kannst um Licht und Kontraste anzupassen. Probiere auch mal ungewöhnliche Perspektiven aus, in dem du beispielsweise in die Knie gehst oder dich nur auf einen Gegenstand im Vordergrund fokussierst. 

So wendest du Filter auf deinem Instagram-Account an

Wusstest du, dass Instagram dadurch bekannt wurde, dass man seine langweiligsten Handyfotos blitzschnell durch einen trendigen Vintage- oder Analoglook aufwerten kann? Setze dich bevor du die Filter verwendest aber unbedingt mit diesen auseinander.  Vermeide es, zig verschiedene Filter zu verwenden um ein wildes Chaos von Farben auf deinem Instagram Feed zu vermeiden. Jeder der Filter, verleiht den Fotos andere Farbtöne und vermittelt einen eigenen Charakter. Probiere zusätzlich Tools, wie beispielsweise Preview aus, welches siebzig verschiedene Filter anbietet um deine Bilder zu bearbeiten. 

Wirke durch Storytelling authentisch

Wenn du authentisch bleibst, wirst du automatisch Wiedererkennungswert schaffen und deine Follower werden dir treu bleiben. Dies erzielt du nicht nur ein perfekt poliertes Image, sondern durch eine Darstellung, mit der Menschen sich identifizieren können. Um Produkte zu bewerben, sollten diese nicht einfach nur kontextlos platziert werden. Es gilt, mithilfe durch Storytelling die Emotionen der Kunden anzusprechen und die Produkte in ihren Alltag einzubinden.

Spontan, Schnell, Vergänglich: Steche durch Instagram Stories aus der Masse heraus

Instagram Stories sind der Megatrend der Social Media Plattform und sind ideal, um dein Unternehmen authentisch wirken zu lassen und nähe zum Kunden zu schaffen. Inhalte, welche nur für kurze Zeit relevant sind werden also an deinen Follower vermittelt und springen dem Nutzer beim Öffnen der App direkt ins Auge.

Bei dem Erstellen deiner Stories sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt. Füge zu deiner Instagram Story zum Beispiel Musik hinzu, das Lied erscheint dann mit Bild und Titel als Sticker während der Follower die Story ansieht. Verwende unterschiedliche Formate wie Foto, Video oder Boomerang um deine Story interessant und unterhaltsam zu gestalten. Achte darauf, nicht unendlich viele Beiträge zu deiner Story hinzuzufügen und beim gewählten Thema zu bleiben. Beispielsweise kannst du deine Follower am Geschehen teilhaben lassen, in dem du Mitarbeiter und ihre Tätigkeit vorstellst. Auch Geburtstage und Jubiläen oder der neue Bürohund bieten einen authentischen Einblick in den Alltag deines Unternehmens. Grundsätzlich geht der Trend 2020 zu simplen und unangestrengten Content.

Erhöhe die Kundenbindung durch regelmäßige Interaktion

Menschen lieben es, eingebunden zu werden. Instagram besteht nicht nur aus der Produktion von hochwertigen Content, sondern auch aus der Interaktion mit deiner Community. Durch Umfragen und Fragerunden in deinen Stories erhälst du beispielsweise wertvolles Feedback zu Produkten, Dienstleistungen und Content. Eine direkte und zeitnahe Interaktion mit deiner Community zeigt nicht nur, dass du dich für sie interessierst, sondern es erhöht auch die Chancen, dass deine nächste Story weiter vorne oder dein Bild weiter oben platziert wird. Dies geschieht durch den Instagram-Alghoritmus, welcher erkennt, wie du mit anderen Profilen kommunizierst. 

Du kannst die Interaktion mit deinem Content steigern, in dem du Inhalte zu bestimmten Zeiten veröffentlichst. Diese sind wochentags wenn die Nutzer vermehrt unterwegs sind: Zwischen 6 und 8 Uhr sowie zwischen 17 und 20 Uhr. Wochentags sind zwischen 15 und 16 Uhr die wenigsten Nutzer auf Instagram aktiv. Bemühe dich eine richtige Balance zu finden, in dem du durchschnittlich einmal am Tag auf Instagram aktiv bist, aber vermeide auch exzessiv Content zu posten, um zu vermeiden dass deine Follower dir entfolgen.

Zu guter Letzt: Steigere durch eine smarte Hashtagstrategie deine Reichweite

Insbesondere für kleinere und mittlere Accounts ist der Einsatz relevanter Hashtags eine effektive Möglichkeit, um die Sichtbarkeit zu erhöhen und um neue Follower zu generieren. Kombiniere große Hashtags (#Reichweite), die zu deinen Inhalten passen, mit kleinen (#Nische), welche genau deine gewünschte Zielgruppe ansprechen. Welche Hashtags wird deine Zielgruppe wohl suchen, um den Content zu finden, der sie interessiert? Bemühe dich also insbesondere, branchenspezifische und bislang nicht inflationär verwendete Hashtags einzusetzen. Besonders wenn du eigene Produkte verkaufst, bietet es sich sogar an, eigene Hashtags zu kreieren. Deine Follower werden diese Hashtags nutzen, wenn Sie diese Produkte verwenden und ein Foto davon hochzuladen.

Recherchiere außerdem, welche Hashtags deine Wettbewerber verwenden, um einen Eindruck davon zu bekommen, wie deine Posts aussehen sollten. Vermeide jedoch den Fehler vieler Unternehmen, dauerhaft die gleichen Standard Hashtags zu verwenden, sondern nimm dir immer wieder Zeit, deine Liste an funktionierenden Hashtags zu aktualisieren. Tools wie beispielsweise „HashtagsForLikes“ unterstützen dich, die idealen Hashtags für jede Situation und jeden Inhalt zu finden, sodass dein Content sich von der Konkurrenz abhebt.


Und jetzt bist du dran. Hast du unsere Tipps für deinen Account schon umgesetzt? Welche weiteren Trends siehst du 2020 für Instagram? Sprecht uns an oder schreibt uns auf LinkedIn.

Mehr zu #Marketing